Home  /  Posts tagged "Druck"

„Drucken live“ im Bademuseum

Was hat ein Heidelberger Tiegel auf Norderney zu suchen? Oder, besser gefragt: Was ist das überhaupt? Ein Tiegel, das ist der verkürzte Ausdruck für eine Tiegeldruckpresse. Der Heidelberger Tiegel ist eine historische Druckmaschine.

Im Jahr 1963 direkt aus Heidelberg auf die Insel geliefert, bedeutete die vollautomatische Druckmaschine damals einen immensen Fortschritt für die Norderneyer Druckerei Luttmann in der Friedrichstraße. Bis dahin hatte man mit einer halbautomatischen Maschine gearbeitet, in die man jedes Blatt einzeln einlegen musste. Der Vorgänger des Heidelberger Tiegels schaffte gerade mal 600 Drucke in der Stunde, wohingegen nun in der gleichen Zeit 5000 Drucke möglich waren. Bis 1985 war der Tiegel in der Druckerei mit angeschlossenem Schreibwarengeschäft in Betrieb, bis sich durch die zunehmende Digitalisierung des Druckvorgangs der Gebrauch nicht mehr lohnte. Nach der Übergabe des Geschäfts stellte Volker Jänsch, Buchdruckermeister in dritter Generation, die historische Druckmaschine dem Bademuseum zur Verfügung. So findet man seit 2011 die vollständige Druckerei inklusive Setzerei in den Katakomben des Museums wieder.

Die etwa eine Tonne schwere Maschine mithilfe von Kran und LKW von der Friedrichsstraße ins Bademuseum am Weststrand zu transportieren, war ein aufwendiges Unterfangen. Da Fenster und Türen des Geschäfts zu eng waren, musste zum Teil Mauerwerk entfernt werden. Die Druckmaschine wurde soweit möglich auseinandergebaut und am neuen Standort wieder zusammengesetzt.

Buchdruckermeister Jänsch leitet in der Hauptsaison jeden Mittwoch, aber auch auf Anfrage, die Veranstaltung „Drucken live“. Dabei gibt er nicht nur allgemeine Informationen über den Buchdruck, sondern auch über den Heidelberger Tiegel im Speziellen, weiter. Außerdem wird tatsächlich live gedruckt, und jeder Teilnehmer erhält seinen eigenen Druck als Andenken.

Kontaktdaten:

Am Weststrand 11, 26548 Norderney ÖPNV Linie 1, Haltestelle Weststrand/Kurplatz

Öffnungszeiten:

Mo-So 11-16 Uhr, Termine für „Drucken live“ auf Anfrage unter Tel. 04932-935422

Unser Tipp:

Nach dem Besuch der Vorführung im Museum bleiben. Hier bekommt man einen höchst anschaulichen Einblick in die Geschichte des Seebads Norderney.

Leseprobe aus dem Buch 
111 Orte auf Norderney, die man gesehen haben muss

Erschienen im Emons-Verlag, Autoren: Lena und Manfred Reuter

Authentisch, mondän und voller Ehrgeiz: Längst hat sich Norderney zu einer touristischen Top-Adresse entwickelt. Die Marke Norderney steht für Stille und Unberührtheit in den Graudünen im Osten und für Ausgelassenheit und Weltoffenheit im Westen des Eilands.

Was macht den Mythos Norderney aus? Ist es der gesunkene Heringslogger an der Ostspitze? Sind es die alten Kapitänshäuser an der Seilerstraße? Oder ist es der Schlopp, der die Insel bei Hochwasser zweiteilt? Jenseits der bekannten Wege und Plätze hält Norderney viele Überraschungen bereit.

Jetzt anmelden und 5 € Rabatt sichern!

Mit unserem Newsletter bist Du immer top-aktuell informiert. Du bekommst Infos zu neuen Partnern, attraktiven Sonderaktionen und neuen Beiträgen in unserem Heimatliebe-Blog aus erster Hand.

Du erhältst nach Registrierung eine e-Mail mit dem Gutscheincode. Diesen kannst Du bei Deiner nächsten Bestellung einer OSTFRIESLANDCARD einsetzen. Er ist jedoch nicht mit anderen Aktionen kombinierbar.
By creating an account you are accepting our Terms & Conditions