Home  /  Essen & Trinken   /  Tipp aus 111 Orte in Aurich: Landgasthof Alte Post

Tipp aus 111 Orte in Aurich: Landgasthof Alte Post

Ostfriesenfrühstück auf den Spuren der Kleinbahn

Der Landgasthof Alte Post in Aurich-Ogenbargen ist mit seinen drei Häusern Alte Post, Alte Schmiede und dem Sporthotel Middelpunkt nicht nur einer der größten Hotelkomplexe Ostfrieslands, sondern blickt auch auf eine im wahrsten Sinne des Wortes bewegte Vergangenheit zurück. Denn wo heute Drei- und Viersternehotels mit mehr als 370 Betten stehen und in modernem Ambiente Urlaub und Wellness gemacht, Tagungen veranstaltet und Feste gefeiert werden, befand sich früher ein wichtiger Knotenpunkt des Post- und Bahnverkehrs.

Bereits 1848 gab es an der neu gebauten Straße von Aurich nach Wittmund einen Gasthof mit Poststelle und ab 1860 auch eine Pferdewechselstation. Denn hier verkehrten täglich Postkutschen zwischen Emden, Aurich und Sande, die Briefe und Personen beförderten.

Dann kam die Zeit der Kleinbahn. Der damalige Gastwirt Ubbo Gossel übernahm als Bahnagent die Haltestelle bei Kilometer 53,3, die genau gegenüber seinem Gasthof lag. Er kümmerte sich um die Fahrkartenausgabe und die Regelung des Güterverkehrs, außerdem stellte er sanitäre Anlagen und Warteräume zur Verfügung. Von Ogenbargen aus führte ein Bahngleis weiter nach Wittmund und eins nach Esens-Bensersiel.

Eine Bahnschiene unter Plexiglas im Wellnessbereich der Alten Post erinnert noch heute an die Postkutschen- und Kleinbahnvergangenheit von Aurich-Ogenbargen.

Eine Besonderheit in der Alten Schmiede ist das Ostfriesenfrühstück. Im mittlerweile seit 1990 von Familie Janssen geführten Hotel wird bei diesem Event regelmäßig die kulinarische Vielfalt Ostfrieslands von „Karmelksbree“ bis zu „Hüdel und Birnen“ aufgetischt.  Außerdem gibt es hausgemachte Wurst- und Fleischprodukte, regionalen Käse und von einer benachbarten Landwirtin selbst gebackenes Brot. Am besten jetzt schon einen Tisch für das Ostfriesenfrühstück reservieren. Die Plätze im Landgasthof Alte Post sind nach wie vor heiß begehrt!

Leseprobe aus dem Buch 
111 Orte in Aurich, die man gesehen haben muss
Erschienen im Emons-Verlag, Autoren: Lena und Manfred Reuter

Aurich ist die heimliche Hauptstadt der Ostfriesen. Ihre Geschichte ist ebenso bewegt wie bedeutungsvoll. Häuptlinge im Mittelalter, Feudalherren und hochrangige Beamte in den folgenden Jahrhunderten, bis hin zu ehrgeizigen Plänen in Richtung erneuerbare Energien. Aurich hat mehr zu bieten, als es auf den ersten Blick scheint. Sind es die Pfahlgötter am Wanderweg, der “Ostcheeseland” in der Traute Burgerbar oder das Pfälzerhaus in Plaggenburg? Aurich hält jede Menge Überraschungen bereit.

Jetzt anmelden und 5 € Rabatt sichern!

Mit unserem Newsletter bist Du immer top-aktuell informiert. Du bekommst Infos zu neuen Partnern, attraktiven Sonderaktionen und neuen Beiträgen in unserem Heimatliebe-Blog aus erster Hand.

Du erhältst nach Registrierung eine e-Mail mit dem Gutscheincode. Diesen kannst Du bei Deiner nächsten Bestellung einer OSTFRIESLANDCARD einsetzen. Er ist jedoch nicht mit anderen Aktionen kombinierbar.
By creating an account you are accepting our Terms & Conditions